Einer der ersten Kunden meiner Selbständigkeit war Lautsprecher Teufel. Ein rasant wachsendes Unternehmen mit kreativen Mitarbeitern,  sehr leistungsfähigen Produkten und einem guten Sound.

Ich habe mich bei Teufel im analytischen Bereich einbringen können. Tief vergraben in die Trackingtools habe ich nach Optimierungsmöglichkeiten gesucht und mit dem Onlinemarketing und der IT zusammengearbeitet.

Das rasante Wachstum des reinen Onlinevertriebs von Lautspechern hat im alten Westberlin begonnen. Westberliner Techbegeisterte erinnern sich noch heute an die qualitativ hochwertigen Boxen, die man selbst zusammen bauen konnte. Frank war einer davon.

Inzwischen bastelt niemand mehr selbst, die Technologie hat sich immens weiterentwickelt. Und so auch der weltweite Vertrieb. Teufel setzt bis heute auf fast durchgängig digitale Vertriebskanäle. Dadurch ist das Unternehmen in der Lage, den gesamten digitalen Vertriebsraum zu durchleuchten. Eine spannende Aufgabe für Analysten, Produktentwickler und Onlinemarketer.

Customer Journey Analyse

Wer seine Produkte ausschließlich online vertreibt, hat einen großen Einblick in die Funktionsweise von verschiedenen Marketingkanälen. Darüber hinaus hängt der Unternehmenserfolg vom Invest in die richtigen Kanäle ab. Da die alten Modelle (last cookie wins”) ausgediehnt haben, durfte ich mit meinem Kunden gemeinsam nach neuen Modellen für die Bewertung der Leistungsfähigkeit aller Marketingkanäle suchen.
Teufel wußte schon 2013, welche Conversions schlußendlich über Affiliate, SEO, Kooperationen oder Contentkampagnen kamen, allerdings bestand die Frage, wie wichtig die einzelnen Kanäle an den vielfältigen Punkten der Customer Journey waren. Was außerdem noch fehlte, war ein kampagnenübergreifender Blick auf die Daten.

Gemeinsam mit Adclear ging es nun darum, ein besseres Verständnis dafür zu entwickeln, wie effektiv die Online-Marketing-Maßnahmen greifen. Die Erkentnisse sollten direkt in die nächste Budgetplanung einfließen. Bei der Einschätzung der Ergebnisse und der Erarbeitung einer neuen Strategie für den optimalen Budgeteinsatz durfte ich unterstützen. Teufel verabschiedete sich in der Folge von der traditionellen Partnervergütung. Mit Hilfe eines einzigartigen Attributionsmodells wurde ein detailliertes Verständnis für jede einzelne Customer Journey ermöglicht.

Conversion Optimierung

Die Conversion Optimierung für Lautsprecher Teufel war eins der ersten Projekte innerhalb meiner Selbständigkeit. Eine großartige Gelegenheit, alles im Immobilien- und Tourismusbereich gelernte nun auch auf einen Onlineshop zu übertragen.

Teufel hat damals alle Lautsprecher, Kopfhörer und Tonanlagen ausschließlich online verkauft. Ein gut funktionierender Shop war also essentiell für den Erfolg des Berliner Spezialisten.

Ziel des Projektes war es folgerichtigt – basierend auf den Daten aus dem Analysetool (Webtrekk) – konkrete Optimierungsvorschläge für die Verbesserung der Conversionrate im Warenkorbprozess von direkten Nutzern und Nutzern aus Werbekampagnen zu erarbeiten. Hierfür wurden neben der Conversion Auswertung Heatmaps, Clickstreams und Bouncerates in die Analyse integriert.

Im Detail habe ich mir angeschaut, wie die Kunden über spezielle Kampagnen durch den Kaufprozess geleitet werden. Als Ergebnis gab es eine Zusammenstellung von konkreten Maßnahmen. Um schnell und effektiv mit der Umsetzung zu beginnen, habe ich diese Maßnahmen auch direkt mit der IT kalkuliert. So konnte eine ausgewogene Shortlist an Maßnahmen identifiziert werden, die einen hohen Impact hatten bei gleichzeitig überschaubarem Invest.